BAGSO-Pressemitteilung Nr. 04/2018
12. Deutscher Seniorentag in Dortmund will Brücken bauen
Auftakt mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 28. Mai Im Programm: Eckart von Hirschhausen, Marianne Koch und Norbert Lammert

Bonn, 13. März 2018. Vom 28. bis 30. Mai findet in Dortmund der 12. Deutsche Seniorentag statt. Es werden mehr als 15.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Wie man aktiv, möglichst gesund und selbstbestimmt älter werden kann, welche Unterstützungsangebote es gibt und wie Prominente ihr Alter erleben: Unter dem Motto „Brücken bauen“ bietet der Deutsche Seniorentag an drei Tagen ein Forum, um sich zu informieren, mit anderen ins Gespräch zu kommen und Neues auszuprobieren.
Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier betont im Vorfeld: „Mit dem Deutschen Seniorentag zeigt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren- Organisationen eindrucksvoll: Wenn ältere Menschen sich für ein erfülltes Leben im Alter einsetzen und für gute Bedingungen bei Pflege und Betreuung engagieren, dann tun sie das auch im Wissen um ihre Verantwortung für die Gemeinschaft.“
Höhepunkte der Veranstaltung sind die festliche Eröffnung mit Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier und dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, am 28. Mai sowie die Auftritte des Kabarettisten Eckart von Hirschhausen, der Ärztin Marianne Koch und des früheren Bundestagspräsidenten Norbert Lammert.
Das Programm bietet insgesamt über 200 Vorträge, Diskussionen und Aktionen zu allen Themenbereichen des Älterwerdens: von Engagement über Bildung, neue Medien, Gesundheit und Wohnen bis zu Pflege. Darüber hinaus gibt es Mitmach-Angebote wie Gesundheitschecks, einen Mobilitätsparcours und gemeinsames Singen und Tanzen. Aussteller informieren die Besucherinnen und Besucher außerdem auf 10.000 qm über innovative Dienstleistungen und Produkte. Informationen zum Programm sowie zu Anreise und Aufenthalt bietet die Seite www.deutscher-seniorentag.de.
Der Deutsche Seniorentag wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) organisiert. Vorsitzender der BAGSO ist der ehemalige Bundesminister Franz Müntefering.

Gefördert wird der 12. Deutsche Seniorentag vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Auch vom Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund wird die Veranstaltung finanziell unterstützt.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) ist das Dach von 116 Verbänden mit vielen Millionen Mitgliedern. Sie vertritt die Interessen älterer Menschen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und setzt sich unter anderem für ein selbstbestimmtes Leben im Alter, eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe Älterer und ein solidarisches Miteinander der Generationen ein.
Auf einen Blick

Veranstaltung: 12. Deutscher Seniorentag
Termin: Montag, 28. Mai, bis Mittwoch, 30. Mai 2018
Am 28. und 29. Mai von 9:00 bis 18:00 Uhr, sowie am 30. Mai von 9:00 bis 17:00 Uhr.
Ort: Westfalenhallen Dortmund, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund Eintrittskarten:
Tageskarte: 12 Euro; 3-Tage-Karte: 28 Euro, inkl. VRR-Ticket Ermäßigungen:
Für Gruppen ab 15 Personen (20 Prozent) und Inhaber des Dortmund-Passes oder eines vergleichbaren Nachweises (50 Prozent).
Für Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen „B“ im Ausweis sowie Schüler- und Studentengruppen (bei Voranmeldung) ist der Eintritt frei.

Vorverkauf:
Ab 13. März über die BAGSO-Geschäftsstelle, E-Mail: dstkarten@bagso.de, Tel: 0228 – 24 99 93 0
Vom 10. April bis 27. Mai im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund Internetseite: www.deutscher-seniorentag.de

Pressekontakte
Ludwig und Team GmbH, Kommunikationsagentur
Cristina Grovu, Tel.: 040 / 45 01 41-10, Fax: 040 / 45 01 41-40 E-Mail: presse@deutscher-seniorentag.de

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Barbara Stupp, Tel.: 0228 / 24 99 93 12, Fax: 0228/24 99 93 20 E-Mail: stupp@bagso.de, www.bagso.de